Klassische Homöopathie

Repertorium + Arzneimittel * (Petra Brammertz)

 

Die klassische Homöopathie ist eine wissenschaftliche Therapieform, die auf über 200 Jahre alte Gesetzmäßigkeiten basiert. Sie ist ebenso lang erprobt, wie erfolgreich.

 

Samuel Hahnemann (1755 - 1843) selbst Arzt, Chemiker und Schriftsteller, begründete die klassische Homöopathie.

Die damalige Medizin beruhte auf Aderlässe, Einläufe und Verabreichung von giftigen Substanzen. Es kam nicht selten vor, dass ein Patient eine solche Behandlung nicht überlebte.

Hahnemann kämpfte gegen diese Behandlungsmethoden seiner Zeit. Er engagierte sich für bessere Hygiene und gesündere Lebensweise.

Diese Vorstellungen brachten ihm eine Menge Ärger ein. So kehrte er der Medizin den Rücken und arbeitet nur noch als Übersetzer medizinischer Schriften.

Bei einer Übersetzung des schottischen Arztes Cullen, wurde über die Chinarinde berichtet und ausdrücklich als Mittel der Wahl bei Malaria empfohlen.

Um die Wirkungsweise zu erforschen, startete Hahnemann 1790 einen Selbstversuch mit Chinarinde und verabreichte sich hohe Dosen der Arznei. Bald entwickelte er Syptome, die der Malaria ähnelten.

 

So bewies er, dass Arzneien in hohen Dosen eingenommen, Krankheitssymptome erzeugen können.

 

Werden diese Arzneien potenziert (aufbereitet), heilen sie Krankheitssymptome, die sie als unpotenzierte Arznei hervorrufen.

Aus seinen Erkenntnissen formulierte Hahnemann das sog Ähnlichkeitsprinzip.

 

„Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden.“

 

Zur Festigung der Arzneimittelbilder lies er die Arzneien auch von anderen Menschen testen.

So entstand die Arzneimittelprüfung, die seit langem im Doppelblind-Verfahren durchgeführt wird.

 

In meiner Praxis wird die Klassische Homöopathie nach den Grundsätzen Hahnemanns eingesetzt.

Sie steigert die Lebensenergie und aktiviert die Selbstheilungskräfte des Körpers.

 

Meine Aufgabe ist es, jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit zu erfassen, körperlich, geistig und psychisch, um so die Ursächlichkeit für die Beschwerden, Symptome oder Krankheiten darstellen zu können.

Diese Einzigartigkeit jedes Menschen, ist Ausgangspunkt für das ähnlichste Arzneimittel. Es gibt tausende homöopathische Arzneimittel, aber nur eins, das Ähnlichste (Similimum) ist für den einen Menschen bestimmt. Nur ein Arzneimittel, das in seinem Arzneimittelbild dem Wesen des Menschen am ähnlichsten ist.

 

Ist das ähnlichste Arzneimittel gefunden, wird es in der richtigen Potenzierung (Aufbereitung) verabreicht und leitet so einen Heilungsprozess ein.

Wie schnell der Patient Veränderungen an sich feststellen kann, ist sehr unterschiedlich.

Bereits langandauernde Erkrankungen können auch in der klassischen Homöopathie etwas Geduld erfordern.

Aber eins steht fest:

Die klassische Homöopathie ist die tiefste Heilung die erreicht werden kann.

 

„Homöopathie ist die modernste und durchdachteste Methode, um Kranke ökonomisch und gewaltlos zu behandeln…“ (Aus der Rede von Mahatma Gandhi, 30.08.1936)

 

Die Klassische Homöopathie ist für jeden geeignet.

Kinder und Jugendliche, junge und ältere Menschen.

 

Positive Erfolge können bei chronischen Krankheiten beobachtet werden:

Neurodermitis

Asthma

Allergien

Rheumatische Erkrankungen

Chronische Schmerzzustände

Unruhe, Depressionen, Angstzustände

Wechseljahrbeschwerden

Burn-Out-Syndrom uvm

 

Begleitend zur schulmedizinischen Behandlung können selbst schwere Erkrankungen oft einen positiven Verlauf entwickeln.

 

Hiermit erkläre ich ausdrücklich, dass ich zu keiner Zeit einen Behandlungserfolg verspreche.

mit * gekennzeichnete Fotos: Eigentum v. Petra Brammertz

Hier finden Sie uns

Heilpraktikerin Petra Brammertz
Wipperfürther Str. 140
51515 Kürten

Kontakt

Rufen Sie einfach an

 

+049 02207 70 34 811+049 02207 70 34 811

per Email

homeoprax@web.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heilpraktiker Praxis